FC Sarnen : FC Willisau


Samstag, 18. Mai 2019, 18:00 Uhr

 

Fussball, 2. Liga Interregional:

 

FC Sarnen – FC Willisau 3:3 (2:3)

 

Bericht: Conny Graber

 

 

Der Willisauer Angreifer Christian Binde überzeugte in Sarnen mit drei Treffern. Die tolle Torausbeute des Topskorers reichte aber nicht zum Sieg. Die Hinterländer mussten sich trotz grossem Aufwand mit einem 3:3 begnügen.

 

Nach zuletzt etwas schwierigerem Saisonverlauf wollten die Willisauer in Sarnen auf die Siegesstrasse zurückzukehren. Diese Ausrichtung wurde durch die mutige Aufstellung des Trainerteams unterstrichen, welches einen Dreimann-Sturm nominiert hatte.

 

Die Startphase gehörte dann auch ganz klar den Gästen. Die Abstimmung klappte vorzüglich und auch spielerisch wusste das Team von Roger Felber und Reto Purtschert zu gefallen. Die Sarner konnten sich lange Zeit kaum aus der eigenen Defensive befreien. Die logische Folge davon war ein Doppelpack von Christian Binde, welcher sich für die 2:0-Führung nach 20 Minuten verantwortlich zeigte. Erst danach fanden die Gastgeber etwas besser in die Partie. Dabei agierten sie vorwiegend mit hohen Bällen auf die grossgewachsenen Angreifer. Die Willisauer Defensive machte dabei nicht immer einen sattelfesten Eindruck und so mussten die Gäste nach einer halben Stunde den Anschlusstreffer durch Marcel Bühler hinnehmen. Dem Willisauer Angriffsspiel tat dies aber keinen Abbruch. Kurz vor der Pause war erneut Christian Binde zur Stelle und erhöhte in unnachahmlicher Torjägermanier auf 3:1 Doch die Hinterländer vermochten diesen Vorsprung nicht in die Pause mitzunehmen. Unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff brachte Dominic Ineichen die Sarner mittels Handspenalty auf 2:3 heran.

 

Ausgleich aus dem Getümmel

Auch nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste einen sehr guten Start. In dieser Phase hätten die Willisauer zwingend das vierte Tor erzielen müssen. Aber es sollte nicht sein. Nach einem Schuss von Elias Kohler rettete zuerst der Pfosten für die Sarner und dann war es mehrmals der stark reagierende Norbert Sigrist im Tor des Heimteams, welcher den Ausbau der Willisauer Führung verhinderte. Die Gastgeber setzten weiter auf das Mittel der weiten Bälle. Wirklich eingreifen musste FCW-Torhüter Jonas Achermann, welcher den erkrankten Philipp Bolliger vertrat, allerdings nur selten. In der Schlussphase mussten die Willisauer trotzdem noch den Ausgleichstreffer hinnehmen, als nach einem Gewühl im Strafraum der Befreiungsschlag eines Willisauer Verteidigers am Bein eines Gegners landete und von dort ins Tor flog. Danach hatten beide Teams noch einige Szenen und hätten den Lucky Punch noch setzen können. Doch dieser blieb aus.

 

Ein schlechter Lohn

Für die Willisauer war der eine Punkt ein schlechter Ertrag. Die spielerisch starke Leistung hätte mehr als nur einen Punkt verdient gehabt. Die Willisauer haben in den letzten beiden Partien zwar sechs Tore erzielt, damit aber nur einen Punkt gewonnen. Das ist zu wenig und zeigt auf, wo in den nächsten Partien angesetzt werden muss.

 

 

Am kommenden Freitag steht das «Heimspiel» gegen Altdorf auf dem Programm. Die Willisauer geniessen für diese Partie Gastrecht beim FC Schötz. Das Spiel auf der Fussballanlage Wissenhusen wird um 20.15 Uhr angepfiffen.

 

 

Sarnen – Willisau 3:3 (2:3)

Seefeld. – 200 Zuschauer. – SR Schneider. – Tore: 4. Binde 0:1. 22. Binde 0:2. 30. Bühler 1:2. 43. Binde 1:3. 45. Ineichen (Handspenalty) 2:3. 82. Ineichen 3:3. – Sarnen: Norbert Sigrist; Koch, Ochsenbein (65. Brnic), Röthlin, Tschopp, Omlin; Jarcyk (79. Durrer), Almeida Lopes, Würsch (73. Urbano), Bühler; Ineichen (86. Vogel). – Willisau: Achermann; Vogel, Mijatovic, Prendi (46. Ostojic), Predrag Karajcic (81. Setz); Kohler, Wirz, Brun; Etemi (76. Burri), Binde, Zeljko Karajcic. – Bemerkungen: 42. Pfostenschuss Lopes. 57. Pfostenschuss Kohler.Fussball, 2. Liga Interregional: