FC Willisau : FC Paradiso


Samstag, 8. Juni 2019, 18:00 Uhr

 

Fussball, 2.Liga Interregional:

 

Willisau – Paradiso 0:4 (0:2)

 

Bericht: Marco Meier

 

 

Willisau verliert in Schötz gegen den Tabellenführenden aus Paradiso mit 0:4. Die Gäste liessen dem Team von Roger Felber und Reto Purtschert keine Chance und überzeugten durch eine überragende Defensive und eine eiskalte Offensive.

 

Da die Willisauer den Klassenerhalt bereits im letzten Spiel gegen den FC Hergiswil sicherten, können sie nun ohne grossen Druck in die Partie gegen den Leader Paradiso gehen. Mit einem Sieg gegen Paradiso könnte sich Willisau endgültig von der unteren Tabellenhälfte distanzieren und hätte weiter die Chance noch vor Sursee als Bestes Team aus der Deutschschweiz in der 2.Liga Inter abzuschliessen.

 

Man merkte von Beginn weg, wieso Paradiso die wenigsten Gegentore der Liga hat. Die Tessiner standen tief und liessen keinen Angreifer vom Heimteam in der gefährlichen Zone frei. Dementsprechend kam Willisau in der ganzen ersten Hälfte zu keiner zwingenden Chance. Auf der anderen Seite versuchte Willisau defensiv es den Tessinern gleichzutun. Dementsprechend war das Spiel auch von Taktik geprägt. Chancen entstanden vor allem, wenn Fehler im Aufbau gemacht wurden. So auch beim 0:1 in der 25. Minute; Philip Bolligers Pass gerät zu kurz und wird von einem Tessiner abgefangen. Dieser läuft bis zur Grundlinie und spielt den Ball halbhoch in Richtung zweiter Pfosten. Dort steht bereits Gian Luca Iaconis und trifft ungehindert. Es war nicht der Tag von Philip Bolliger. In der 30. Minute rutschte ihm nach einem Eckball der Ball durch die Finger und landete bei Axel De Biasi. Dieser drückt den Ball schlussendlich über die Linie. 0:2. In der 41. Minute müsste dann Gian Luca Icanos das 0:3 schiessen, als er alleine vor Bolliger auftaucht. Er legte den Ball ein wenig zu weit vor und konnte im letzten Moment von Vasko Ostojic vom Ball getrennt.

 

In der zweiten Hälfte gewährte Paradiso mit der Führung im Rücken den Willisauern ein wenig mehr Platz, liess sie aber weiter nicht zu wirklich gefährlichen Chancen kommen. In der 52. Minute schiesst die Nummer 10 dann sein zweites Tor. Die defensive von Willisau wurde auf dem falschen Fuss erwischt und mit einem einzigen Pass ausgehebelt. Auch Bolliger kommt zu spät und somit erzielt Gian Luca Iaconis sein zweites Tor. In der 63. Minute wird dann Paradiso auch noch ein umstrittener Penalty zugesprochen. Vasko Ostojic bringt im Sechzehner den Stürmer von Paradiso zu Fall und der Schiedsrichter zeigt auf den Punkt. Ianconis verwandelt sicher und macht den Hattrick perfekt. In der 72. Minute wird dann der gefrustete Vasko Ostojic nach einer Tätlichkeit mit Rot vom Platz gestellt. Danach passiert nichts mehr und das Spiel endet mit 0:4.

 

Somit verliert Willisau das letzte Heimspiel der Saison. Am Samstag treffen sie dann auswärts auf das Tabellenschlusslicht Eschenbach. Mit einem Sieg könnten die Willisauer den guten 5. Tabellenrang verteidigen und mit etwas Glück noch vor die Surser auf den 4. Tabellenrang vorrücken. Diese treffen zu Hause auf die zweitplatzierten aus Lugano.

 

 

Willisau – Paradiso 0:4 (0:2)

Wissenhusen, Schötz. – 120 Zuschauer. – SR Pfeiffer.

Tore: 25. Iaconis 0:1. 30. De Biasi 0:2. 52. Iaconis 0:3. 64. Iaconis (Foulpenalty) 0:4.

Willisau: Bolliger; Vogel, Mijatovic, Ostojic, Predrag Karajcic (61. Setz); Kohler (83. Tschopp), Wirz, Rudaj, Brun (61. Burri); Zeljko Karajcic, Binde (78. Müller).

Paradiso: Bernasconi; Rosamilia, Loiero, Di Stefano (73. Cosmai), Grasselli; Pain, Giunti, Rocca, Forestieri (56. Alaimo); De Biasi (77. Krasniqi), Iaconis (68. Felici).

Bemerkung: 67. Pfostenschuss Alaimo. 72. Platzverweis Ostojic (rot).