FC Willisau 2:0 FC Hochdorf


24. Oktober 2021, 14:00 Uhr

 

Fussball, 2.Liga Regional:

 

FC Willisau - FC Hochdorf 2:0 (1:0)

 

Bericht: Noah Kiener

 

 

Am Sonntagnachmittag empfängt der FC Willisau den FC Hochdorf. Nach vier Spieltagen in Serie ohne Sieg muss das Team von Mirko Pavlicevic endlich wieder auf die Siegesstrasse zurückkehren, um nicht weiter in die Abstiegsränge zu rutschen. Nach einem Blitzstart von Willisau führen die Gastgeber bereits früh dank einem Tor von Simon Brun mit 1:0. In der zweiten Halbzeit kürt sich Brun noch zum Doppeltorschützen und führt das Heimteam zum vierten Sieg in dieser Saison.

 

 

Der FC Willisau startet stark und kommt bereits in der zweiten Minuten zu einer ersten Chance. Nachdem Waltisberg von der rechten Seite in die Mitte zieht, findet er das passende Timing und bedient den einlaufenden Brun mustergültig. Dieser braucht den Ball nur noch am Torwart vorbeizuschieben und bringt so das Heimteam bereits in der 2. Minute in Führung. Danach verlieren sie immer mehr das Spieldiktat und die Gäste kommen in den nächsten Minuten zu mehreren Chancen, welche alle das Tor verfehlen oder durch Gyano entschärft wurden. Es dauert bis in die 18. Minute, bis die Willisauer sich etwas entlasten können. Mithilfe eines Konters über die rechte Seite, ist es erneut eine Produktion von Waltisberg auf Brun, dieser bringt jedoch zu wenig Druck hinter seinem Kopfball und bereitet dem Goalie keine Mühe. Das Spiel flacht danach etwas ab und so dauert es zehn Minuten bis die Gäste nach einem schnell vorgetragenen Vorstoss über die Rechte Seite aus der Distanz abziehen. Eine Glanztat von Gyano, sowie die Latte verhindern den Ausgleich. Wiederum zehn Minuten später kommt Peter nach einem Freistoss zum Kopfball, welcher der Gästetorhüter parieren kann. Der Abpraller kann Ctvrtnicek im Tor unterbringen, steht jedoch dabei in einer Abseitsposition. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit führt das Heimteam dank einem Tor von Brun mit 1:0. Dank der frühen Führung müssen die Willisauer weniger das Spiel machen, was sich ohne den gesperrten Hrustinec als schwierig herausstellt.

 

Wie in der ersten Halbzeit dauert es nach dem Seitenwechsel erneut nur zwei Minuten bis zur ersten Chance, doch die Gäste aus Hochdorf können eine seltene Unsicherheit von Gyano nicht in ein Tor umwandeln. Obwohl die Chancen ausbleiben, sind die Gäste noch immer spielbestimmend und es dauert bis in die 70. Minute bis das Team von Pavlivcevic einen Entlastungsangriff führen kann. Den Schuss von Shams wird jedoch zur Ecke abgelenkt. Dieser Eckstoss wird von Ctvrtnicek durch den Fünfmeterraum weitergeleitet, doch es verpassen alle. Die Gastgeber können sich deswegen aus der Überhand der Gäste lösen und kommen nach einem herrlichen Pass von Müller auf Shams zu einer weiteren Gelegenheit, doch der Gästekeeper kann erneut zur Ecke klären. Eine einstudierte Variante von Unternährer findet Brun, dessen Schuss wird vorerst noch von einem Abwehrspieler geblockt, den Nachschuss von Brun aus zwölf Metern findet den Weg ins Tor und so kommt Willisau zu einer 2:0 Führung. Die Gäste müssen sich nach diesem Schock erholen und kommen erst in der 88. Minute zu einem gefährlichen Abschluss, Gyano hält erneut sehr stark. Fast im Gegenzug ist es Lütolf, der am zweiten Pfosten den Ball in die Hände vom gegnerischen Torwart schiesst. In der letzten Minute der Nachspielzeit kommen die Gäste nochmals zu einem Eckstoss. Dieser wird gefährlich getreten, doch der anschliessende Schuss geht neben das Tor.

 

So gewinnt der FC Willisau ein hart geführtes und umkämpftes Spiel dank zwei Toren von Brun mit 2:0 und holt somit drei wichtige Punkte, um sich von der Abstiegregion fernzuhalten. Diese Mission gilt es auch nächste Woche zu verfolgen, da spielen sie auswärts gegen den FC Altdorf, welcher ebenfalls in dieser Region aufhält. Dieses Sechspunktespiel steigt am Sonntag um 14:00.

 

 

Willisau – Hochdorf 2:0 (1:0)

Schlossfeld. – 150 Zuschauer. – SR Micanovic. – Tore: 2. Brun 1:0. 79. Brun 2:0. – Willisau: Gyano; Kevin Müller, Imgrüt, Setz; Waltisberg (92. Bucheli), Peter (46. Marbach), Kneubühler (59. Shams), Unternährer, Tobias Müller (88. Lütolf); Ctvrtnicek (94. Bucher), Brun. – Hochdorf: Feer; Ademovic, Schürch, Wicki (27. Közle), Bieri; Strazzella (56. Bundi), Mehicic, Weibel (74. Felder), Frischkopf, Wildisen (67. Bissig); Lombardo. Bemerkungen: 28. Lattenschuss Wildisen. 38. Tor von Ctvrtnicek wegen Offside aberkannt.