FC Willisau : FC Ibach


Samstag, 12. Oktober 2019, 18:00 Uhr

 

Fussball, 2.Liga Interregional:

 

FC Willisau - FC Ibach 3:1 (2:0)

 

Bericht: Noah Kiener

 

 

In der 10. Runde der 2. Liga interregional empfängt der FC Willisau den FC Ibach auf dem heimischen Schlossfeld. Nach der ersten Niederlage der Saison eine Woche zuvor, gilt es, so schnell wie möglich wieder auf die Siegesstrasse zurückzukehren.

 

 

Wer nicht bereits beim Anpfiff auf dem Sitz ist, verpasst bereits die erste Chance. Nach 17 Sekunden sind es die Ibacher, die nach einem Blitzstart bereits ein erstes Mal am Pfosten scheitern. Nach einem unterschätzten Ball verpasst der Ibacher Stürmer aus aussichtsreichster Position, das Spiel in Ihre Bahnen zu leiten. Was den Ibachern nicht gelingt, schafft der FC Willisau. In der zweiten Minute, ist es Zeljko Karajcic, der über die rechte Seite kommt. Mit einer schönen Flanke bedient er Pascal Lang, der den Ball vom linken Pfosten in die Mitte zu Luca Frey spielt, dieser muss den Ball aus 5 Metern nur noch einschieben. 1:0 für die Gastgeber. Die Startphase bleibt weiter interessant. Nach fünf Minuten sind es wieder die Ibacher, die aus acht Metern den Ball per Volley aufs Tor schiessen können, doch der Willisauer Bolliger kann den Ball parieren. Nach 13 Minuten setzt Ndue Daka den Willisauer Stürmer Christian Binde perfekt in Szene, doch dank einer Glanzparade des Ibacher Schlussmanns steht es immer noch 1:0. Nur eine Minute später ist es wieder Daka, mit einer Grosschance. Nach einem Abspielfehler beim Abstoss kommt der Ball zu Daka und dieser lässt Jürg Koller im Tor der Ibacher keine Chance und netzt zum 2:0 ein. In der 20. Minute bedient Karajcic Lang wieder mit einer schönen Flanke in Szene und dieser köpft den Ball ins Tor, doch aufgrund einer Abseitsstellung, wird das Tor aberkannt. Die Ibacher kommen nach 28 Meter wieder zu einem Angriff, doch aus 9 Meter scheitern sie erneut am hervorragend reagierenden Bolliger. Nach seiner Sperre am letzten Sonntag, ist es Sandro Fischer der gut nachsetzt und plötzlich allein vor dem Tor auftaucht, doch er scheitert am heraus stürmenden Keeper der Schwyzer. Beide Teams spielen eine starke erste Halbzeit und wollen spielerisch zu Chancen kommen, doch die Willisauer haben das Zentrum im Griff und führen zum Pausentee verdient mit 2:0.

 

In der zweiten Halbzeit geht es wieder los, wie das Spiel gestartet hat. Karajcic legt den Ball an der rechten Strafraumlinie zurück auf Dario Wirz und dieser schlenzt den Ball hervorragend über den Torwart in die lange Ecke und krönt damit seine starke Leistung in der ersten Halbzeit mit einem Tor. Nach einer Flanke über links ist es Binde, der den Ball aus einer vermeintlichen Abseitsposition ins Tor befördert. In der 65. Minute ist es Gonçalves Pinhão David Miguel, der sich mit einer schönen Einzelaktion über rechts durchsetzt und aus einem sehr spitzen Winkel den Ball zum 3:1 in die Maschen donnert. Rund 10 Minuten vor dem Schlusspfiff hat Elias Kohler die Chance zum 4:1, doch nach einem schönen Angriff über links, kommt Kohler nicht ganz an die Hereingabe ran und lässt diese aussichtsreiche Chance liegen. Ein paar Minuten später ist es wieder ein Angriff über die linke Seite, doch auch Albert Rudaj vergibt aus aussichtsreichster Position. Dies war auch die letzte Chance vor dem Schlusspfiff.

 

Nach einer starken Halbzeit beider Teams, baute das Spielniveau zur zweiten Halbzeit etwas ab und Willisau kehrt mit einem verdienten Sieg wieder auf die Gewinnerstrasse zurück.

 

Bereits am Mittwoch geht es für Willisau weiter, da treffen sie auf den FC Sursee. Das Derby steigt um 20:00 Uhr auf dem Spielfeld Schlottermilch in Sursee.