FC Willisau 1:1 SC OG


21. Mai 2022, 17:00 Uhr

 

Fussball, 2.Liga Regional:

 

FC Willisau - SC OG 1:1 (0:1)

 

Bericht: Marco Meier

 

 

Der FC Willisau gerät gegen den SC Obergeissenstein kurz vor der Pause in Rückstand, kann aber durch einen sehenswerten Treffer von Tim Bossart noch ausgleichen. Mit einem verschossenen Penalty und einer Grosschance kurz vor Schluss müssten die Willisauer in diesem Spiel aber aus Sieger vom Feld gehen.

 

 

Zuletzt lief es nicht wirklich rund für die Willisauer. Nach fünf Niederlagen in Folge ist die junge Mannschaft nur noch drei Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Auf diesem lauert der SC Obergeissenstein, die am Samstag auf dem Schlossfeld gastierten.

 

Nach Anpfiff der wohl wichtigsten Partie der Rückrunde für die Willisauer zeigten sich diese gleich engagiert. Die Obergeissensteiner hatten zwar weniger Ballbesitz als die Willisauer, doch starteten sie besser in die Partie. Mit schnellen, vertikalen Pässen versuchte man nach Balleroberung sofort einen Angriff zu iniziieren. Dies gelang zwar ansatzweise, wirklich gefährlich wurde es in den Startminuten aber noch nicht. Die erste Grosschance gehörte dann dem Heimteam. Auf der linken Spielfeldseite kommt Simon Unternährer in der 15. Minute an den Ball und findet mit seinem Zuspiel Tim Bossart in Strafraumnähe. Dieser zieht ab; und lässt durch sein Geschoss den Querbalken zittern. Geistesgegenwärtig kommt Bossart noch zum Abpraller, doch wieder verhindert die Latte einen frühen Führungstreffer des Heimteams. Nun war Willisau auch defensiv stabiler. Aurel Kneubühler spielte eine souveräne erste Hälfte und liess keine Unruhe aufkommen. Neben ihm glänzte auch Raphael Bucheli, der seine Zweikampfstärke unter Beweis stellen konnte. In der 31. Minute wurde es dann erneut brenzlig vor dem Gästetor. Nach einem guten Schuss von Bossart lässt Jérome Hajnal vor die Füsse von Ctvrtnicek prallen. Dieser kann die Gelegenheit aber nicht nutzen und trifft nur das Aussennetz. Kurz vor der Hälfte ist es aber Obergeissenstein mit der letzten Chance vor der Pause. Yannick Zai setzt sich über links stark durch und lässt auf seinem Weg der Grundlinie entlang gleich zwei Willisauer Verteidiger aussteigen. Seinen Pass kann Samuel Stalder dann mühelos zur 0:1 Pausenführung verwerten.

 

Der Start in die zweite Hälfte verlief nicht optimal für Willisau. In der 51. Minute verliert Nic Glover im Spielaufbu den Ball und muss zuschauen, wie Stalder alleine aufs Tor ziehen kann. Der Schuss verfehlt das Tor dann deutlich, doch hier müssten die Gäste auf 0:2 erhöhen. Von dann weg war Willisau wieder deutlich Torgefährlicher. Immer wieder leiten Simon Unternährer und Tim Bossart einen Angriff ein und so kommt das Heimteam dem Ausgleich immer näher. In der 74. Minute war es dann soweit. Bossart setzt sich in Spielfeldmitte durch und führt den Ball bis zur Strafraumgrenze. Von dort schliesst er mit einem wuchtigen Schuss aufs Gästetor und trifft unten rechts. Mit dem Momentum auf ihrer Seite spielt sich die Partie nun vor allem in der Hälfte vom SCOG ab. Das wird dem Tabellenvorletzten dann in der 89. Minute zum Verhängnis. Wieder findet Unternährer mit einem Pass Tim Bossart, der im 16er nur noch mit einem Foul gestoppt werden kann. Er übernimmt die Verantwortung dieses wichtigen Elfers; und findet keinen Weg am Torhüter vorbei. Der Torhüter hält den nicht wirklich gut getretenen Penalty mühelos. In der 90. Minute kommen die Willisauer noch einmal zu einer Grosschance und haben erneut das 2:1 auf dem Fuss. Unternährer findet im 1 gegen 1 mit dem Torwart aber keinen Weg an diesem vorbei. So endet diese Partie mit 1:1.

 

Somit geht Willisau mit drei Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz in die letzten drei Partien der Saison. Nächstes Wochenende spielt der FC Willisau gegen Hochdorf, die auf dem 8. Tabellenrang liegen. Ein Sieg würde wichtige Punkte im Abstiegskampf bedeuten.

 

 

Willisau – Obergeissenstein 1:1 (0:1)

Schlossfeld. – 170 Zuschauer. – SR Subasic. – Tore: 42. Uebelmann 0:1. 75. Bossart 1:1. – Willisau: Gyano; Kevin Müller (46. Lütolf, 85. Waltisberg); Imgrüt, Bucheli (73. Berisha), Zdenek Weickert; Kneubühler; Glover, Unternährer, Tobias Müller (90. Shams); Ctvrtnicek; Bossart. – Obergeissenstein: Hajnal; Samuel Stalder, Mutter, Da Silva, Mosses; Zai, Piattini, Caluori (85. Egloff), Michael Stalder (81. Vogel); Bassi, Uebelmann. Bemerkungen: 19. Lattenschuss Bossart. 90. Hajnal hält Foulpenalty von Bossart.