FC Willisau 1:1 FC Sarnen


7. November 2021, 14:00 Uhr

 

Fussball, 2.Liga Regional:

 

FC Willisau - FC Sarnen 1:1 (0:0)

 

Bericht: Noah Kiener

 

 

Am letzten Spieltag der Hinrunde empfängt die erste Mannschaft von Willisau den punktgleichen FC Sarnen. Nach einer torlosen ersten Halbzeit kann Unternährer die Truppe von Trainer Pavlicevic in der 55. Minute in Führung schiessen, doch kurz vor Schluss können die Gäste dank eines unglücklichen Handselfmeter ausgleichen und fügen den Willisauern so eine gefühlte Niederlage zu.

 

Die Willisauer starten stark und sind von Beginn immer wieder über die rechte Seite präsent und kommen in der 3. Minute zu einer ersten gefährlichen Chance, als Waltisberg den Ball zu Ctvrtnicek spielt, welcher zwar den Torwart aussteigen lassen kann, doch aus sehr spitzem Winkel nur den Pfosten trifft. Nachdem die Gäste die Startphase überstanden haben, kommen sie nach einem schönen Pass über die Abwehr zu einer ersten guten Gelegenheit, doch Fanger kann seine schöne Ballmitnahme nicht nützen und schiesst neben das Tor. Nach 30 Minuten sind es wieder die Willisauer, welche erneut über die rechte Seite kommen. Diesmal ist es Müller, welcher Hrustinec in der Mitte bedient, doch sein Schuss wird vom Torwart der Gäste pariert. Somit nimmt das Spiel fahrt auf und gleich im Gegenzug ist es Gyano, der eine gute Chance von Fanger entschärft. In der Folge gibt es auf beiden Seiten mehrere Chancen, welche jedoch nicht zu einem Tor führt. In einer umkämpften ersten Halbzeit darf sich der FC Willisau als spielbestimmende Mannschaft bezeichnen, doch die ganz klaren Torchancen bleiben aus. Es braucht trotzdem mehr Zielstrebigkeit, um die drei Punkte in Willisau zu halten. Die Gäste aus Obwalden haben weniger Spielanteile, doch haben trotzdem ein paar sehr gefährliche Konter aufziehen können.

In der zweiten Hälfte starten die Gäste besser und kommen bereits noch fünf Minuten zu mehreren Chancen, doch Gyano und die Querlatte retten für die Heimmannschaft. Die Willisauer hingegen können ihre erste Chance nützen, als der Schuss von Unternährer aus etwa 25 Metern in der rechten unteren Ecke einschlägt und das Heimteam in der 55. Minute mit 1:0 in Führung schiesst.

 

Danach flacht das Spiel etwas ab und die Chancen bleiben bis zur 72. Minute aus, als ein Volleyschuss von Brun das Tor nur knapp verfehlt. Doch damit scheint die Schlussphase eingeläutet und das Spiel kommt nochmals auf und es gibt auf beiden Seiten mehrere Chancen. Trotz des Rückstandes sind es weniger die Gäste, sondern eher die Willisauer, welche am Drücker sind. So kommt es wie aus dem Nichts, als ein weiter Ball in der 88. Minute unglücklich auf die Hand eines Willisauers fällt und so dem Schiedsrichter die Möglichkeit gibt einen Elfmeter zu pfeifen. Der anschliessende Elfmeter wurde unhaltbar von Pekas in die rechte obere Ecke geschossen. Nach diesem unglücklichen Ausgleich probiert das Heimteam nochmals alles, um die drei Punkte in Willisau zu behalten, doch verschiedene Chancen verfehlen das Tor oder werden von Fanger im Tor der Obwälder pariert.

 

Aufgrund des späten und unglücklichen Ausgleichstreffers fühlt es sich so an wie eine Niederlage und deswegen bleiben sie weiter in der hinteren Tabellenhälfte. Nach dem letzten Spieltag der Hinrunde gilt es rund um das Trainerteam um Haupttrainer Mirko Pavlicevic ein Fazit über das vergangene halbe Jahr zu suchen, sowie die richtigen Schlüsse zu finden, um in der zweiten Saisonhälfte nochmals richtig anzugreifen und den Klassenerhalt so früh wie möglich zu sichern.

 

 

Willisau – Sarnen 1:1 (0:0)

Schlossfeld. – 130 Zuschauer. – SR Liniger. – Tore: 55. Unternährer 1:0. 88. Pekas (Handspenalty) 1:1. – Willisau: Gyano; Kevin Müller, Imgrüt, Setz; Waltisberg, Hrustinec, Kneubühler, Unternährer (69. Shams), Tobias Müller; Ctvrtnicek (82. Lütolf), Brun. – Sarnen: Nino Fanger; Livio Fanger, Schmid, Schmidlin, Kuhn; Bode, Cekovic, Würsch (63. Rohrer), Wallimann, Pekas; Mauro Fanger.

Bemerkung: 51. Lattenkopfball Sarnen.