FC Willisau 1:3 AC Taverne 1


Sonntag, 25. Oktober 2020, 14:00 Uhr

 

Fussball, 2.Liga Interregional:

 

FC Willisau : AC Taverne 1 1:3 (0:3)

 

Bericht: FC Willisau

 

 

An einem sonnigen Sonntagnachmittag empfängt der FC Willisau die Tessiner aus Taverne. Nach dem unglücklichen 3:3 von letzter Woche gilt es für das Team von Mirko Pavlicevic und Patrick Bussmann die gute Startphase des letzten Spiels zu wiederholen. Nach einer verpatzten Startphase können die Willisauer erst in der 90. Minute reagieren und verlieren mit 1:3.

 

Die Heimmannschaft verschläft den Start komplett und hat Glück, dass Gyano in der 3.Minute den Kopfball des Tessiner Angreifers parieren kann. Es dauert jedoch keine weitere Minute bis die Gäste den nächsten Angriff starten. Nach einem Angriff über die rechte Seite ist es Pallone, der den Ball mit rechts in die linke Ecke zum 0:1 schiesst. Das Auswärtsteam bleibt gefährlich und kann bereits zwei Minuten später nachlegen. Nach einem gut getimten Pass in die Tiefe kann Felici den Torwart umkurven und mühelos zum 0:2 einschieben. Obwohl die Tessiner ihre Bemühungen etwas zurückfahren, können die Willisauer nicht profitieren, um Torchancen zu kreieren. Stattdessen sind es wieder die Gäste aus dem Tessin, welche nach 26 Minuten nach einer schönen Passkombination alleine vor Gyano auftauchen. Gygax lässt sich nicht zweimal Bitten und schiebt zum 0:3 Minuten ein. Weitere 6 Minuten später kommen die Gäste nach einem Freistoss erneut gefährlich vors Tor, doch die Direktabnahme verfehlt das Tor. Die Tessiner weisen nicht ohne Grund die beste Abwehr der Liga auf, denn die Willisauer kommen erst kurz vor dem Pausentee zu ihrer ersten Gelegenheit. Brun kann den Steilpass jedoch nicht wunschgemäss kontrollieren.

 

Die Willisauer müssen gewaltig nachlegen, um noch etwas zählbares aus diesem Spiel mitzunehmen.

Doch erneut startet das Gästeteam besser. Nach zwei Minuten attackieren die Zentralschweizer zu wenig und können nur knapp noch klären. Jedoch kommen auch die Willisauer in der 50. Minute zu ihrer ersten gefährlichen Aktion, doch auch die Tessiner können klären. Die Willisauer übernehmen nun das Spieldiktat, die Chancen bleiben gegen die gut stehende Abwehr Mangelware. In der 60. und 70. Minute ist es zweimal der Captain Karajcic, der zur Torchance kommt, zuerst klärt ein Gästeverteidiger für den geschlagenen Keeper und danach kann sich der Torhüter doch noch auszeichnen und rettet mit einem starken Reflex zur Ecke. 10 Minuten vor dem Spielende ist es Daka, der nach einem schönen Dribbling die Tessiner mit einem Weitschuss in Bedrägnis bringt. In der 90. Minute kommen die Willisauer über die rechte Seite noch zu einem Angriff. Statt einem Mitspieler, findet die Flanke des eingewechselten Steiger den Kopf des Gegenspielers, welcher den Ball ins eigene Tor ablenkt. Trotz des Anschlusstreffers kann das Heimspiel keine nennenswerte Aktion mehr herausspielen und so endet das Spiel mit 1:3.

Wäre das Heimteam von Beginn an hellwach gewesen, wäre bestimmt mehr zu holen gewesen. Doch den Willisauern fehlte sowohl die Präsenz im Mittelfeld, als auch die Kreativität im Angriff, diese setzte eine nicht unverdiente Niederlage ab. Sie müssen an den positiven Aktionen anknüpfen, um das nächste Spiel zu gewinnen. Am nächsten Samstag wird das Spiel in Ibach um 18:00 angepfiffen.

 

 

FC Willisau – AC Taverne 1:3 (0:3)

Zuschauer: 257 Pers.

FC Willisau: Gyano, Brun (81’ Nexhipi), Dahinden, Imgrüt (33’ Hasanaj), P. Karajcic, Wirz (46’ Rudaj), Daka, Brzina, Lang (46’ Steiger), Z. Karajcic, Salihaj (91’ Etemi),

AC Taverne: Gomez, Gygax (57’ Barella), Natiello, Tamagni, Cvetkovic, Guaita (88’ Casu), Kamamba, Agostini (70’ Schipani), Fontana, Pallone (84’ Biondolillo), Felici (76’ Mele),Tore: 4‘ Pallone 0:1, 6’ Felici 0:2, 26’ Gygaz 0:3, 90’ Steiger 1:3,

SR: Prskalo Zrinko