FC Littau - FC Willisau


Samstag, 12. August 2017, 18 Uhr

 

Verdienter Willisauer Startsieg

 

2. Liga Regional

FC Littau - FC Willisau 1:3 (1:1)

 

Bericht: Martin Steiner

 

Dem FC Willisau ist der Saisonauftakt geglückt. Das Team von Roger Felber und Gody Bühler gewann das Auswärtsspiel beim FC Littau verdient mit 3:1. 

 

Die intensive Vorbereitungszeit hat ein Ende. Seit letztem Wochenende kämpfen die Teams in der auf diese Saison hin auf 14 Mannschaften aufgestockten 2. Liga, Regional, wieder um Meisterschaftspunkte. Zum Auftakt mussten die Willisauer auswärts beim FC Littau antreten.

 

Spielstand gedreht

In der Anfangsphase wog das Spielgeschehen hin und her, und beide Verteidigungsreihen zeigten sich dabei noch etwas unsortiert. Nach einer Viertelstunde Spielzeit überraschte Dominic Britschgi den Willisauer Schlussmann Philip Bolliger mit einem Schuss aus über 30 Metern. Der Ball sprang an die Latte und von dort vor die Füsse des gut reagierenden Wessley Joao De Jesus. Der Stürmer verwertete den Abpraller zur frühen Littauer Führung. Nur wenige Minuten später hatten die Willisauer Glück, als der Ball schon wieder an den Querbalken ihres Tores prallte. Torschütze De Jesus fehlten nur wenige Zentimeter zu seinem zweiten Treffer. Spätestens jetzt waren die Willisauer gewarnt. Sie fanden nun besser ins Spiel und übernahmen allmählich die Spielkontrolle. Bastian Tschopp, der von der zweiten Mannschaft neu zum Fanionteam gestossen ist, scheiterte mit seinem Abschluss am gegnerischen Torhüter. Nur eine Minute später klappte es dann mit dem Ausgleich: Ein zielgenaues Zuspiel von Vasko Ostojic nahm Christian Binde perfekt in den Lauf mit und liess dem Littauer Torhüter Fabio Fries mit seinem Abschluss keine Abwehrchance. Die Willisauer drückten nun auf die Führung und wurden in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit belohnt: Auf Zuspiel von Bastian Tschopp traf Binde zum zweiten Mal an diesem Abend zur verdienten Willisauer Pausenführung.

 

Ungefährdeter Sieg

Die Willisauer nahmen den Schwung mit in die zweite Spielhälfte. Sie waren in dieser Phase die aktivere und offensiv gefährlichere Mannschaft. Die Gäste suchten immer wieder den schnellsten Weg in den gegnerischen Strafraum. Knapp zehn Minuten waren gespielt, als Ndue Daka mit einem wuchtigen Distanzschuss zum 3:1 traf. Mit dieser komfortablen Führung im Rücken schalteten die Willisauer in der Folge wieder einen Gang zurück. Weitere Tormöglichkeiten blieben aus, und man liess dem Gegner nun wieder etwas mehr Platz. Dennoch hatten die Gäste über weite Strecken alles im Griff und mussten den Littauern kaum noch gefährliche Aktionen zugestehen. Auch die Spielerwechsel in der Schlussphase zeigten keine Wirkung. Bis auf eine Kopfballgelegenheit kurz vor Schluss kamen die Gastgeber dem Anschlusstreffer nie wirklich nahe. Die Willisauer brachten die Führung sicher über die Zeit und bejubelten nach dem Schlusspfiff die ersten drei Punkte in dieser Spielzeit.

 

Ohne richtig zu überzeugen, kamen die Willisauer so zu einem verdienten Startsieg. Die starken Phasen vor und nach der Pause waren letztlich gewinnbringend. Die Littauer zeigten sich nach dem Rückstand zu wenig zwingend in der Offensive, um die meist gut organisierte Willisauer Abwehrreihe zu durchbrechen.

Am kommenden Samstag (18 Uhr, Schlossfeld) empfangen die Willisauer den Sportclub Obergeissenstein zum ersten Heimspiel der neuen Saison. Die Stadtluzerner starteten mit einem torlosen Unentschieden gegen den FC Stans in die Saison. 

 

Ruopigen. – 120 Zuschauer. – SR Renggli. – Tore: 16. De Jesus 1:0. 28. Binde 1:1. 45.+1 Binde 1:2. 56. Daka 1:3. – Littau: Fries; N. Baumann, Deva (79. Bächler), Gilli, Fischer (88. Markovic); S. Britschgi, D. Britschgi, Ukshini (64. Krasniqi), M. Britschgi; De Jesus, L. Baumann. – Willisau: Bolliger; Eugster, Vogel, Ostojic, Dahinden; Wirz (84. Paluca), Mijatovic, Daka, Kohler (76. Salihaj); Tschopp (72. Bühler), Binde.