FC Perlen-Buchrain - FC Willisau


Samstag, 25. August 2018, 17.00 Uhr

 

Willisauer Torfabrik läuft auf Hochtouren

 

2. Liga Interregional

FC Perlen-Buchrain - FC Willisau 1:6 (1:4)

 

Bericht: Martin Steiner, Josef Brun (FC Perlen-Buchrain)

 

Der FC Willisau gewinnt das Auswärtsspiel bei Perlen-Buchrain hochverdient mit 6:1. Mit zwei Siegen und einem Unentschieden stehen die Willisauer nach den ersten drei Spielen an der Tabellenspitze.

 

Aufsteiger Willisau überzeugte in den Startspielen gegen die beiden 1. Liga-Absteiger Kickers Luzern und Sursee. Mit viel Selbstvertrauen zeigte die Mannschaft ihre Qualitäten auch beim Auswärtsspiel gegen Perlen-Buchrain. Nach einem Fehlstart drehten die Willisauer auf und entschieden das Spiel binnen 20 Minuten mit vier Toren. Letztlich feierte das Team von Roger Felber den zweiten hohen Auswärtssieg in Folge.

 

Doppelter Doppelpack

Die Partie startete schwungvoll. Bereits in den Anfangsminuten gab es auf beiden Seiten gute Torszenen. Es dauerte dann auch nicht lange bis zum ersten Treffer. Die Heimmannschaft ging in der 12. Minute in Führung. Dario Wiederkehr profitierte von einem Ausrutscher des Willisauer Verteidigers Ostojic und lancierte seinen Sturmpartner Cocco. Dieser musste aus wenigen Metern nur noch zum frühen 1:0 einschieben. Nur zwei Minuten später hatten die Rontaler gar die Möglichkeit, das Skore zu erhöhen. Coccos Direktschuss flog jedoch über die Torumrandung. Es sollte für längere Zeit die letzte Tormöglichkeit für die Einheimischen gewesen sein. In der Folge fand Willisau besser ins Spiel und übernahm das Spieldiktat. Nach einer Viertelstunde setzte sich Christian Binde auf der linken Angriffsseite durch und bediente seinen Mitspieler Zeljko Karajcic mustergültig. Dieser liess dem Perler Schlussmann Beganovic keine Abwehrchance. Nur sechs Minuten später folgte die Willisauer Führung durch Binde. Dieses Mal kam der sehenswerte Assist von Karajcic. In diesem Stil ging es weiter und die Protagonisten blieben die gleichen. Wiederum kurze Zeit später erhöhte Karajcic den Spielstand, und bereits nach 35 Minuten sorgte Binde für die Vorentscheidung mittels Handspenalty.

 

Ungefährdeter Willisauer Sieg

Perlens Trainer Saba Velic reagierte in der Pause mit einigen Umstellungen und frischen Spielern. Diese Massnahmen zeigten nicht die gewünschte Wirkung. Den Gastgebern gelangen auch nach dem Seitenwechsel kaum zusammenhängende Spielaktionen. Willisau auf der Gegenseite hatte noch nicht genug und spielte weiter munter nach vorne. Wiederum war es Binde, dem bereits sein siebter Saisontreffer im dritten Spiel gelang. Und auch der im Mittelfeld stets anspielbare Ndue Daka durfte sich noch als Torschütze feiern lassen. Er traf nach einer Stunde Spielzeit sehenswert zum 6:1-Endstand. In der letzten halben Stunde plätscherte das Spiel vor sich hin. Die Gäste nahmen das Tempo aus dem Spiel und die Perler hatten sich längst mit der Niederlage abgefunden.

 

Der Willisauer Sieg war hochverdient. Die Rontaler verloren nach dem guten Start völlig den Faden und fanden keinerlei Mittel gegen den stark aufspielenden Gegner. Willisau überzeugte sowohl defensiv als auch offensiv und sammelte in diesem Spiel nebst drei Punkten weiter Selbstvertrauen. Am Samstag, 1. September (18 Uhr, Schlossfeld) wartet die nächste herausfordernde Aufgabe auf den Tabellenführer der 2. Liga interregional. Zu Gast ist einer der Gruppenfavoriten, die AC Taverne . Die Tessiner starteten mit sechs Punkten aus den ersten drei Partien.

 

Hinterleisibach. – 150 Zuschauer. – SR Ian Louis – Tore: 12. Cocco 1:0. 15. Z. Karajcic 1:1. 21. Binde 1:2. 28. Z. Karajcic 1:3. 35. Binde 1:4. 56. Binde 1:5. 60. Daka 1:6. – Perlen-Buchrain: Beganovic; Fecker, Polz, Villiger (46. Müller), Budmiger, K. Wiederkehr, Cocco, D.Wiederkehr, Prette (70. Oezdemir), Rajic (38. Krasniqi), Steiner (46. Wagner). – Wilisau: Bolliger, Vogel, Ostojic, Binde (63. Kohler), Z. Karajcic, Brun (80. Müller), Fischer, Mijatovic (70. Salihaj), Dahinden, Wirz (83. Prendi), Daka.