FC Willisau - FC Littau


Samstag, 17. März 2018, 18 Uhr

 

Der Auftakt ist geglückt

 

2. Liga Regional

FC Willisau - FC Littau 4:1 (0:0)

 

Bericht: Patrik Birrer (Willisauer Bote)

 

Die Willisauer sind erfolgreich in die Rückrunde gestartet. Bei schwierigen äusseren Bedingungen setzte sich das Team von Gody Bühler und Roger Felber am Samstag zu Hause gegen Littau letztlich klar und verdient mit 4:1 durch.

 

Ein fussballerischer Leckerbissen war es nicht, was die 2.-Ligisten Willisau und Littau den Zuschauern am Samstag zum Auftakt der Rückrunde boten. Aber das war angesichts der Witterungs- und Platzverhältnisse auch nicht zu erwarten gewesen. Anhaltender Regen, der im Verlauf der Partie mehr und mehr in Schneeregen überging, erschwerte das Unterfangen für beide Mannschaften. Im Bewusstsein, wie wichtig der Führungstreffer bei diesen Bedingungen sein würde, legten beide Teams einen starken Fokus auf eine stabile Defensive. Und doch hätten die Willisauer um ein Haar bereits nach zwei Minuten den Matchplan der Gäste über den Haufen geworfen. FCW-Topskorer Christian Binde tauchte alleine vor dem Littauer Tor auf, traf mit seinem Heber aber nur die Latte. Es sollte für längere Zeit die mit Abstand beste Gelegenheit auf beiden Seiten bleiben. In der Folge zeigten sich beide Mannschaften bemüht und einsatzfreudig, im Spiel nach vorne aber (zu) wenig zwingend. Die Willisauer waren etwas aktiver und hatten optisch Vorteile. Gegen die defensiv sehr gut organisierten Littauer gelang vor dem Pausenpfiff aber auch dem Heimteam nichts Zählbares. 

Simon Brun (links) im Zweikampf mit seinem Gegenspieler (Bild: Willisauer Bote).
Simon Brun (links) im Zweikampf mit seinem Gegenspieler (Bild: Willisauer Bote).

Optimaler Start nach der Pause

Das änderte sich unmittelbar nach der Pause: Wiederum nur kurz nach Anpfiff stand erneut Christian Binde vor dem Littauer Tor. Zwar brachte er den Ball wiederum nicht an Goalie Dario Primus vorbei, doch FCW-Captain Marko Mijatovic war zur Stelle und verwertete den Abpraller. Die so wichtige Führung war Tatsache. Und die Willisauer konnten nachlegen: Keine zehn Minuten später traf Dominik Vogel nach einem Eckball zum 2:0. Dann liess das Heimteam ein bisschen nach und die Gäste hatten ihre beste Phase. Bei einem Pfostenkopfball der Littauer beanspruchte das Heimteam etwas Glück. Nach einer knapp 15-minütigen Druckphase der Gäste kam das sehenswerte 3:0 durch Ndue Daka dann aber der Entscheidung gleich. Zwar konnte Michel Britschgi zehn Minuten vor Schluss noch auf 1:3 verkürzen. Die Willisauer aber liessen nichts mehr anbrennen und setzten in der Person des eingewechselten Dalijan Etemi mit dem 4:1 den Schlusspunkt hinter ein erfolgreiches erstes Rückrundenspiel.

 

Schlossfeld. – 100 Zuschauer. – SR Subasic. – Tore: 47. Mijatovic 1:0. 56. Vogel 2:0. 73. Daka 3:0. 80. Michel Britschgi 3:1. 92. Etemi 4:1. – Willisau: Bolliger; Roth, Ostojic, Vogel, Dahinden; Brun (85. Kohler), Daka, Mijatovic, Karajcic (71. Etemi); Tschopp (55. Bühler), Binde. – Littau: Primus; Colatrella, Nicola Baumann (77. Kozarac), Gilli, Cook; Krasniqi, Michel Britschgi, Markovic (85. Aregger), Simon Britschgi (69. Piliskic); De Jesus, Luca Baumann. – Bemerkungen: 3. Lattenschuss Binde. 65. Pfostenkopfball Littau.