FC Willisau - FC Stans


Samstag, 28. April 2018, 18 Uhr

 

FCW steht kurz vor dem Aufstieg

 

2. Liga Regional

FC Willisau - FC Stans 4:0 (2:0)

 

Bericht: Conny Graber

 

Mit einem überzeugenden 4:0-Erfolg gegen den FC Stans festigt der FC Willisau seine momentane Vormachtstellung in der 2. Liga. Für den definitiven Aufstieg brauchen die Willisauer nun noch einen Sieg.

 

Hätte es noch einen Beweis gebraucht, um zu bestätigen, dass der FC Willisau momentan das Mass aller Dinge in der 2. Liga ist, so lieferte das Team von Roger Felber und Gody Bühler diesen am Samstagabend im Heimspiel gegen Stans eindrucksvoll. Gegen den bis anhin in der Rückrunde ebenfalls noch ungeschlagenen FC Stans gelang den Willisauern eine vorzügliche Darbietung, welche mit vier Treffern belohnt wurde.

Es war den Hinterländern von Beginn weg anzumerken, dass sie nach der etwas dürftigen Leistung vor Wochenfrist in Malters wieder deutlich mehr Lust auf Fussball verspürten. Über die gesamte Spieldauer waren die Gastgeber tonangebend und wussten mit flüssigem Kombinationsfussball zu gefallen. Christian Binde agierte in bekannter Torjägermanier und sorgte für viel Betrieb vor dem gegnerischen Tor. Nachdem er in der 8. Minute von Ndue Daka herrlich freigespielt wurde, erzielte er mit einem überlegten Flachschuss die frühe Willisauer Führung. Dass es Christian Binde auch spektakulär kann, stellte er zehn Minuten später unter Beweis. Dann erhöhte er nämlich mit einer äusserst sehenswerten Direktabnahme auf 2:0 für das Heimteam. Auch danach blieb der Gastgeber weiter spielbestimmend und hatte Pech, als Zeljko Karajcic in der 23. Minute nur den Pfosten traf. Bis auf einen Freistoss, welchen Torhüter Philip Bolliger zur Ecke klären konnte, hatten die Gäste in der ersten Halbzeit keine Gelegenheit, einen Treffer zu erzielen. Die Willisauer Akteure traten äussert konzentriert auf und liessen den Gegner nie ins Spiel kommen.

 

Dario Wirz mit der Entscheidung

Kurz nach Wiederanpfiff folgte bereits die Entscheidung in dieser einseitigen Partie. Nach einem Eckball war Dario Wirz mit dem Kopf zur Stelle und erhöhte auf 3:0. Waren die Willisauer bis zu diesem Zeitpunkt im Abschluss ziemlich effizient, wurde in der Folge doch ziemlich gesündigt. Christian Binde, Dario Wirz und Elias Kohler verpassten es allesamt, das Skore weiter auszubauen. So dauerte es bis in die Nachspielzeit, ehe der eingewechselte Gjon Paluca sich ebenfalls noch in die Torschützenliste eintragen konnte und zum 4:0-Endstand traf. Die an diesem Abend deutlich unter ihrem Wert gebliebenen Stanser vergaben die beste Möglichkeit in der Nachspielzeit, als Fabio Gisler einen Foulpenalty über die Latte drosch.

 

Aufstiegsfeier am Sonntag?

Die Willisauer haben es nun in den eigenen Füssen, bereits am kommenden Sonntag im Heimspiel gegen den FC Schattdorf (14 Uhr, Schlossfeld) den Aufstieg klarzumachen. Sollte jedoch bereits am Samstag Emmen zu Hause gegen Küssnacht nicht gewinnen, stünde der Aufstieg der Willisauer schon vor ihrem eigenen Einsatz am Sonntagnachmittag fest.

 

Schlossfeld. – 120 Zuschauer. – SR Berger. – Tore: 8. Binde 1:0. 19. Binde 2:0. 54. Wirz 3:0. 91. Paluca 4:0. – Willisau: Bolliger; Dahinden, Ostojic, Vogel, Eugster; Kohler, Mijatovic, Wirz, Karajcic (75. Christen); Daka (72. Tschopp), Binde (79. Paluca). – Stans: Odermatt; Amstad, Cadlini (46. Stalder), Pithan, Geel; Sandro Schaub, Moser (36. Lütte), Gisler, Gamma; Howald (72. Moreira), Lehmann. – Bemerkung: 93. Gisler verschiesst Foulpenalty.